Heartbeats


Die Heartbeats präsentieren die vielen interessanten Facetten der Beat Literatur, die ihre hohe Zeit zwischen 1945 und 1970 hatte, deren Ausläufer aber bis in die heutige Zeit hinein wirksam sind und hier ebenfalls Berücksichtigung finden. Dazu zählen Klassiker wie Ferlinghettis A Coney Island of the Mind oder Corsos Gasoline, hierzulande weniger bekannte Werke bekannter Schriftsteller (z. B. Kerouacs Gedichte) sowie Bücher von Autoren, deren Arbeiten bislang im deutschen Sprachraum nur wenig bekannt sind. Jährlich erscheinen bis zu drei Titel, in der Regel zweisprachig, mit Anmerkungen und einem Nachwort.

Bisher erschienen:
zurück Seite 1 2 3 4 5 6 7 vor

Allen Ginsberg   Tod & Ruhm
Heartbeat No 24
Der vorliegende Band versammelt die Gedichte, die Ginsberg in seinen letzten fünf Lebensjahren verfaßte.
Paperback, 242 Seiten. Zweisprachig, aus dem Amerikanischen von Judith Pouget. Mit einem Vorwort von Robert Creeley und einem Nachwort von Bob Rosenthal.
978-3-936271-78-2
20,00 Euro

Harold Norse   Karmakreis
Heartbeat No 25
Die zufällige Begegnung zwischen einem Regenschirm und einer Schreibmaschine auf einem Operationstisch ist mir immer als die Norm der Erfahrung erschienen. Dieses Buch ist aus vielen solchen Begegnungen heraus entstanden. Diese Gedichte kommen direkt vom Operationstisch und triefen von Bildern. (Harold Norse in seinem Vorwort zu diesem Buch)
Paperback, 130 Seiten. Zweisprachig, aus dem Amerikanischen von Ralf Zühlke, mit einem Nachwort von Judith Pouget.
978-3-936271-83-6
16,00 Euro

William S. Burroughs   Blade Runner
Heartbeat No 26
Zuerst einmal geht’s um die Nationale Gesundheitsversicherung, die es in diesem Land niemals gegeben hat. (William S. Burroughs in Blade Runner)
Paperback, 89 Seiten. Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von Udo Breger.
978-3-936271-85-0
18,00 Euro

Herbert Huncke   Der Magier
Heartbeat No 27
Gentleman-Junkie, Hipster vom Times Square, Knastbruder und Gelegenheitsdieb: Herbert Huncke war der Inbegriff des Beat und diente unter anderen Burroughs, Ginsberg und Kerouac als Vorbild für ihre Romanfiguren.
Paperback, 112 Seiten. Aus dem Amerikanischen von Judith Pouget. Mit einer Einführung und einem Nachwort von Raymond Foye.
978-3-936271-90-4
16,00 Euro

A. D. Winans   Heiliges Gelächter und falsche Pfaffen
Heartbeat No 28
Er spricht für jene, die keine eigene Stimme haben, für die von der Gesellschaft und ihren gefühllosen Institutionen Unterdrückten und Misshandelten. Seine Gedichte kommen direkt aus dem Herzen.
Paperback, 187 Seiten. Zweisprachig, aus dem Amerikanischen von Jürgen Heymann und Judith Pouget. Mit einem Nachwort von Todd Swindell.
978-3-936271-94-2
16,00 Euro
zurück Seite 1 2 3 4 5 6 7 vor