Heartbeats

Die Reihe
Die Heartbeats präsentieren die vielen interessanten Facetten der Beat Literatur, die ihre hohe Zeit zwischen 1945 und 1970 hatte, deren Ausläufer aber bis in die heutige Zeit hinein wirksam sind und hier ebenfalls Berücksichtigung finden. Dazu zählen Klassiker wie Ferlinghettis A Coney Island of the Mind oder Corsos Gasoline, hierzulande weniger bekannte Werke bekannter Schriftsteller (z. B. Kerouacs Gedichte) sowie Bücher von Autoren, deren Arbeiten bislang im deutschen Sprachraum nur wenig bekannt sind. Jährlich erscheinen bis zu drei Titel, in der Regel zweisprachig, mit Anmerkungen und einem Nachwort.

Das Abonnement
Der Bezug im Abonnement ist ausschließlich über die Stadtlichter Presse möglich, entweder als Komplettlieferung der Reihe Heartbeats oder als monatsweise Einzellieferung in chronologischer Reihenfolge. Künftige Titel werden dem Abonnenten sofort nach Erscheinen zugestellt. Die Lieferung erfolgt mit beiliegender Rechnung, der Versand ist frei. Abonnenten erhalten auch Sondertitel, die über den Buchhandel nicht zu beziehen sind (Heartbeat No 10: Brautigans Bitte pflanz dieses Buch). Der Verlag ist für jedes Abonnement als feste Größe für seine Planung dankbar. Deshalb werden Abonnenten außerdem mit Treue- oder Jahresgaben bedacht.

Bisher erschienen:
zurück Seite 1 2 3 4 5 6 vor

Herbert Huncke   Der Magier
Heartbeat No 27
Gentleman-Junkie, Hipster vom Times Square, Knastbruder und Gelegenheitsdieb: Herbert Huncke war der Inbegriff des Beat und diente unter anderen Burroughs, Ginsberg und Kerouac als Vorbild für ihre Romanfiguren.
Paperback, 112 Seiten. Aus dem Amerikanischen von Judith Pouget. Mit einer Einführung und einem Nachwort von Raymond Foye.
978-3-936271-90-4
16,00 Euro
zurück Seite 1 2 3 4 5 6 vor